weather-image
34°
×

TuSG Rolfshagen freut sich über sanierten Clubraum und Outdoor-Fitnessgeräte

Neue Duschen sind notwendig

Rolfshagen. Der Sportplatz in Rolfshagen ist familienfreundlich gestaltet. Zwei multifunktionale Sport- und Trimmgeräte bereichern das Angebot. Demnächst soll die Zuwegung barrierefrei gestaltet werden. Das notwendige Material stellte die Gemeinde Auetal zur Verfügung, die Arbeiten werden in Eigenleistung durch TuSG-Mitglieder ausgeführt. Auch das Sportheim der TuSG ist 2015 weiter saniert worden. „Der Clubraum ist neu gestrichen und gefliest worden und wir haben neues Mobiliar angeschafft. Die neue Küche wird in diesen Tagen angeliefert und damit entspricht das Sportheim modernen Ansprüchen“, sagte der Vorsitzende der TuSG, Wilhelm Dieterich, während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Kühlen Grund“.

veröffentlicht am 23.02.2016 um 19:09 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:15 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Redakteurin zur Autorenseite

Lediglich die Duschmöglichkeiten müssten noch verbessert werden. „Aber dabei sind wir auf die finanzielle Unterstützung der Gemeinde Auetal angewiesen“, so Dieterich. Auch über eine mögliche Übernahme des Sportheims durch die TuSG müsse noch mit der Gemeinde verhandelt werden. „Insbesondere müssen die finanziellen Bedingungen geklärt werden.“

Als Wermutstropfen eines erfolgreichen Jahres nannte Dieterich den Austritt von Heike und Markus Tomkötter aus der TuSG und die damit vakanten Vorstandsämter. „Wir konnten aber schnell Ersatz finden und kommissarisch einsetzen“, so der Vorsitzende. Sabine Krafczyk hat das Amt der Pressewartin übernommen und Michaela Aldag ist die neue Oberturnwartin. „Für den Posten der Jugendwartin bin ich auch langsam zu alt“, stellte Aldag lachend fest. Mit ihrem bisherigen Engagement für die TuSG hat sie deutlich gemacht, dass sie genau die Richtige an dieser Position ist. „Gewählt wird aber erst im nächsten Jahr“, stellte Dieterich klar. Neue Jugendwartin ist Louisa-Marie Teich, selbstverständlich auch zunächst kommissarisch. Die 21-Jährige leitet bereits die Tanzgruppe der TuSG und ist beim Kinderturnen „helfende Hand“.

Ihr Stellvertreter ist der 17-jährige Luka Markus Aldag.

Die 2. Vorsitzende, Bettina Teich, blickte auf die Aktivitäten 2015 zurück und erwähnte besonders positiv die Sporttage sowie das 50-jährige Jubiläum der Damengymnastik. Für dieses Jahr ist auf dem Sportplatz in Rolfshagen ein Jahnbergfest mit Vorführungen der Abteilungen, Turnieren und Übernachtungen in Zelten geplant. Das Jahnbergfest soll vom 17. bis 19. Juni stattfinden.

Schließlich berichteten die Spartenleiter aus den einzelnen Abteilungen der TuSG. Die „Milchschnitten“ und „Skyscrapers“ trainieren fleißig unter der Leitung von Stella Solasse und Louisa-Marie Teich und sind bei zahlreichen Veranstaltungen im Auetal zu bewundern. Die Badminton-Gruppe trifft sich donnerstags von 20.30 bis 21.30 Uhr zum Training in der Sporthalle, Nordic Walking bietet die TuSG an und der Spielmannszug, der inzwischen seit 88 Jahren besteht, ist mit 15 aktiven Spielleuten ebenfalls häufig bei Veranstaltungen zu hören.

Frauengymnastik, Gesundheitssport und Kinderturnen sind die Mitgliederstärksten Abteilungen der TuSG. Allein 140 Kinder und Jugendliche - ingesamt gehören der TuSG 491 Mitglieder an - treiben in den verschiedenen Turngruppen Sport. Besonders zu erwähnen ist die Inklusions- und Integrationsgruppe - auch in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Rinteln. Neben einer Theatergruppe gibt es eine Handballgruppe mit 21 Mitgliedern.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Kathrin Möller mit der Vereinsehrennadel in Bronze ausgezeichnet.

Die goldene Ehrennadel für 30-jährige Mitgliedschaft erhielten Ruth Sabel und Siegfried Seiffert. Für ihr besonderes Engagement wurden Stella Solasse und Louisa-Marie Teich geehrt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige