weather-image
21°
×

Neue Partei will anderen Politikstil

Rodenberg. Die „Aktiven Demokraten“, die sich aus der lokalpolitischen Gruppe „Mitmachdemokratie“ gegründet haben, laden zu ihrem nächsten Treffen ein. Am Montag, 10. August, wird ab 19 Uhr im „Backhaus Aktiv“, Deisterstraße 17 in Rodenberg, über die geplante Änderung des Flächennutzungsplans für die Edeka-Ansiedlung an der Autobahn gesprochen werden. Die Ratsherren der Aktiven Demokraten, Volker Dahle, Sebastian Klein und Matthias Schellhaus, wollen mit allen interessierten Bürgern auch Themen wie den geplanten Ausbau der Straßen Allee und Tor in Rodenberg sprechen. Wie sie mitteilen, haben sie für beide Themen die aktuellen Planungsunterlagen und Gutachten von der Verwaltung angefordert.

veröffentlicht am 04.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 05:22 Uhr

Darüber hinaus teilen die Aktiven Demokraten mit, dass sie derzeit an einem konkreten Programm arbeiten, das weit über das Jahr 2011 hinaus gelten soll. Ein erster Entwurf soll an diesem Abend diskutiert werden. „Dabei steht eines jedoch schon lange fest. Die Aktiven Demokraten wollen einen anderen Politikstil“, betont die neue politische Vereinigung. In öffentlichen Treffen sollen interessante Themen diskutiert werden, bevor die Ratsgremien darüber entscheiden. Dafür hält die neue politische Kraft es für erforderlich, dass Ratsherren rechtzeitiger und umfassender informiert werden, als es derzeit üblich sei. Dieses solle gewährleisten, dass keine übereilten Entscheidungen getroffen werden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige