weather-image

Staatsanwalt bestätigt neue Anzeigen, nennt aber keine Zahl / Wie viele Bauherren hängen mit drin?

Neue Spuren für die Korruptionsfahnder

Bad Nenndorf (rwe). Nicht immer ist es den Ermittlungsbehörden recht, wenn die Presse über laufende Verfahren berichtet. Aber im Fall des Mitarbeiters aus dem Bauamt der Samtgemeinde Nenndorf, der seit Montag wegen des Verdachts auf Schwere Bestechlichkeit und Erpressung in Untersuchungshaft sitzt, scheint es anders zu sein. "Ihre Berichterstattung hatuns geholfen", spart Jürgen Lendeckel, Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, nicht mit Lob.

veröffentlicht am 03.03.2006 um 00:00 Uhr

Hinter dieser Tür zum Nenndorfer Bauamt suchten die Fahnder Bewe



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige