weather-image
17°
×

Yvonne Tünnermann und Maike Stickel verlassen den Verein / Duo Piel und Schmidt übernimmt

Neue Zeitrechnung beim ASC Pollhagen-Nordsehl

Frauenfußball (pm). Noch haben sich die ehemalige Spielertrainerin Yvonne Tünnermann und Torjägerin Maike Stickel nicht entschieden, für welchen Klub sie künftig antreten wollen. "Die Pässe liegen noch bei mir", sagt ASC-Sprecher Carlo Steinberg. Das Kapitel ist für das Team des ASC Pollhagen-Nordsehl abgeschlossen.

veröffentlicht am 11.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Die neue Spielertrainerin, Torfrau Kathrin Piel, will den Bezirkspokalsieger gemeinsam mit Sandra Schmidt so schnell wie möglich wieder in die Spitze der Liga führen. Steinberg formuliert es vorsichtig: "Zunächst wird nicht mehr als Mittelfeldplatz drin sein." Das liegt nicht zuletzt an der Lücke, die die beiden überragenden Mittelfeldspielerinnen nach ihrem Weggang im Team hinterlassen. Als Torjägerinnen waren sie zusammen für mehr als 50 Prozent der ASC-Tore verantwortlich, viele weitere Treffer bereiteten sie vor. Das Spiel der Pollhägerinnen muss nun völlig neu organisiert werden. Glücklicherweise funktioniert beim ASC - wie bei den beiden anderen Bezirksteams aus dem Schaumburger Land - die Jugendarbeit gut. Auch haben mit Mareike Daseler, Lorina Kowalski, Janine Mensching und Lena Dittmann schon einige junge Talente Erfahrungen in der Bezirksoberliga sammeln können.In Zukunft wird aber mehr Verantwortung auf ihren Schultern lasten. Diese Verantwortung will auch Nicole Dopple wieder für den ASC schultern. Die schnelle Mittelfeldspielerin ist jedoch der einzige Erfolg bei den umfangreichen Bemühungen Steinbergs, ehemalige Spielerinnen zu seinem Klub zurück zu lotsen. Die weiteren Neuzugänge Franziska Breuel, Jana Wilkening, Annemieke und Klarissa Rolfs spielten bislang noch keinen Vereinsfußball und dürften der Elf deshalb noch nicht viel weiterhelfen können. Insgesamt sollte das Team für die neue Saison aber erfahren und spielstark genug sein, um sich keine Gedanken an den Abstieg machen zu müssen. Der Kader: Trainerinnen: Kathrin Piel, Sandra Schmidt. Betreuerin: Iris Biesterfeld. Tor: Kathrin Piel, Melanie Konkowski. Abwehr: Lena Dittmann, Mareike Daseler, Jessica Biesterfeld, Nicole Tünnermann, Alexandra Schulze. Mittelfeld: Daniela Pfaab, Sandra Schmidt, Laura Hitzemann, Nicole Dopple, Susanne Schüler, Saskia Neumann, Lorina Kowalski. Angriff: Stephanie Reckeweg, Monique Stahlhut, Janine Mensching, Nicole Gräbe. Zugänge: Nicole Dopple (reaktiviert), Franziska Breuel, Jana Wilkening, Annemieke und Klarissa Rolfs (alle bislang ohne Verein). Abgänge: Nicole Tischler (hört auf), Yvonne Tünnermann, Maike Stickel (Ziel unbekannt). Saisonziel: Mittelfeldplatz.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige