weather-image
15°

Schutz für Anwohner im Raum Ahnsen / Stillgelegte Brücke kann abgerissen werden

Neue Zukunft für die Schlammteiche: Areal soll Aue-Hochwasser aufnehmen

Bad Eilsen (tw). Diejenigen Ex-Schlammteiche der früheren LVA, die im Zuge der Kurpark-Übernahme seit 1. Januar 2005 im Besitz der Gemeinde Bad Eilsen sind, sollen eine neue Zukunft als "Stauraum" für Hochwasser haben. Konkret handelt es sich um eine etwa 15 000 Quadratmeter große und aus sechs Teichen bestehende Fläche im Nordosten der Aue. Entsprechende Überlegungen sind Teil des Maßnahmenpakets zum Schutze des Kurparks, besonders aber auch der Anwohner in Richtung Ahnsen.

veröffentlicht am 14.02.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

Wenn die Ex-Schlammteiche links der Aue Stauraum für Hochwasser



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige