weather-image
×

Neues Unheil am Riesbach

Apelern. Die anhaltenden Regenfälle haben die Bäche in der Gemeinde Apelern stark anschwellen lassen. Während es vielerorts nur in Bereichen der Feldmark zu Überschwemmungen kam, klagten Anwohner der kleinen Fahrbahn entlang des Riesbachs in der Apelerner Ortslage zum zweiten Mal in diesem Jahr über Hochwasser.

veröffentlicht am 27.05.2013 um 19:40 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:22 Uhr

Ernst-Dieter Helm kann seinen Frust kaum in Worte fassen. Nachdem er schon Ende Januar sein Grundstück nicht mehr trockenen Fußes hatte verlassen können, sind er und seine wenigen Nachbarn betroffen. Seiner Ehefrau musste er sogar über Zäune und durch zwei Nachbargrundstücke helfen, damit diese ihren Arbeitsplatz erreichen konnte: „Sie ist doch noch in der Probezeit.“

Was Helm wurmt: Seit Jahren werde nur diskutiert, und es passiere zu wenig. Die kürzlich vom zuständigen Unterhaltungsverband West- und Südaue veranlasste Räumung des Bachbetts von Geröll und der Rückschnitt von Sträuchern und Büschen habe „nichts gebracht“. Nachbar Horst Gödecke stimmte in Helms Proteste ein: „Jedes Mal laufen Keller und Kanalisation voll. Jetzt muss endlich ’was passieren.“nah




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige