weather-image

Einen Monat nach Eröffnung –Scheiben von Tattoo-Studio schon zweimal eingeschlagen / Betreiber hofft auf Hilfe der Stadt

Nichts als Ärger

Obernkirchen. Gut zehn Jahre lang hat Michael Pabst in Rolfshagen ein Tattoo-Studio geführt, in einem Anbau. Jetzt hat er sich vergrößert und dafür leer stehende Räume in der Neumarktstraße angemietet. Doch einen Monat nach der Eröffnung überlegt Pabst, ob er die Bergstadt nicht wieder verlässt: Zweimal wurden ihm die Schaufensterscheiben zerstört.

veröffentlicht am 03.03.2016 um 13:16 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:50 Uhr

270_008_7841708_o_tattoo.jpg
4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Frank Westermann Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige