weather-image
21°
×

Nienstädt muss mit Rehren eine harte Nuss knacken

Kreisliga (seb). Vor einer ganz schweren Auswärtspartie steht der SV Nienstädt. Die Mannen von Spielertrainer Torben Brandt müssen beim formstarken MTV Rehren A.R. antreten.

veröffentlicht am 17.10.2008 um 00:00 Uhr

Während der Bezirksliga- Absteiger seit vier Spielen ohne Sieg ist und nur einen Punkt holte, können die Rehrener auf eine Erfolgsserie von vier Siegen in Folge zurückblicken. Bei den Gastgebern präsentiert sich Philipp Winkler in einer Top-Verfassung. Der Stürmer traf in dieser Saison schon zwölf Mal. Sieben Tore erzielte er in den letzten vier Partien. Der MTV besticht durch seine enorme Zweikampfstärke. Zuletzt zog die Elf von Trainer Walter Söchting ein gefährliches Konterspiel auf. Mit einem weiteren Dreier könnte der MTV bis auf einen Punkt an den SVN heran kommen. Die Nienstädter funken dagegen SOS. Eine weitere Pleite und die Rückkehr in den Bezirk dürfte um ein Jahr verschoben werden. Die Saison ist zwar noch lang, doch könnten die Konkurrenten schon auf zwölf und neun Zähler enteilen. Für die spielstarke Truppe von Trainer Torben Brandt gilt es in erster Linie, den Kampf anzunehmen. Die jüngeren Spieler sind zurzeit ein wenig verunsichert. Die Unbekümmertheit der ersten Spiele ist nicht mehr da. Deshalb wäre es von großer Bedeutung, dass der Tabellenvierte in Rehren in Führung geht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige