weather-image
15°
×

NNG spielt auf Zeit

Wie passend: Das Genehmigungsverfahren für den weiteren Abbau im Steinbruch Steinbergen läuft bereits, während das Konzept für den Schutz vor rutschenden Felsen noch nicht einmal steht. Die NNG setzt deutlich ihre Prioritäten: Geht es um neue Abbauflächen, sprich mehr Gewinne, ist es nur gut, wenn der Antrag bei der Gewerbeaufsicht schon gestellt wurde. Geht es um aufwendige Schutzmaßnahmen, meterhohe Fangzäune und einen Schutzdamm, dessen Dicke Gutachter erst noch berechnen müssen, damit er eventuell ins Tal rutschende Gesteinsbrocken auch wirklich aufhalten könnte, hat das Konzept Zeit und nochmals Zeit – wohl genau das, worauf die NNG aus ist. Sollte es aber überhaupt grünes Licht für weiteren Abbau geben, dann sicherlich nicht ohne Schutz vor einem rutschenden Berg.

veröffentlicht am 23.11.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:18 Uhr

Autor:




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige