weather-image
23°
×

Siebte Auflage des Erfolgs-Events "Bückeburg kocht über" / Der Marktplatz zeigt sich als Schlemmermittelpunkt

Noch bis Sonntag: Freiluft-Freuden für Feinschmecker

Bückeburg (tw). "Oft kopiert - nie erreicht": Mit diesem Hinweis hat gestern, 16 Uhr, Sønke Lorenzen "Bückeburg kocht über" ("das Original!") auf dem Marktplatz eröffnet.

veröffentlicht am 05.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:22 Uhr

Von der Bühne aus übermittelte der Chef des Bückeburger Stadtmarketings "herzliche Genesungswünsche" an Gerhard Ostermeier. Der "Ambiente"-Chef - einer von sieben Gastronomen, die noch bis einschließlich Sonntag für Gaumenfreuden sorgen - kann beim Ereignis nicht dabei sein, muss sich derzeit einer Behandlung in Bad Lippspringe unterziehen. Dennoch wird die Erfolgsstory des Events auch in seiner nunmehr siebten Auflage fortgeschrieben. Zu den (Probier-)Gerichten, die jeweils zwischen 4,50 und sieben Euro kosten, gibt's an den drei Schlemmertagen jeweils ab 11 Uhr Flüssiges in allen Variationen - und natürlich Musik "satt". Schluss ist erst, wenn der letzte Gast geht. Am heutigen Samstag ist ab 11 Uhr Klaviermusik mit Attila Szèkalyaus geplant, um 15.30 Uhr folgt Kaffeehausmusik mit dem Pannonia-Ensemble: ein Wiener Nachmittag mit Strauß, Liszt oder Ziehrer. Abends spielen "Paul Richtie and Friends" internationale Hits. Sonntagmorgen kommen zum Frühschoppen die "Dixieländer" aus Bad Salzuflen, nachmittags steht ab 15.30 Uhr die Tanzkombo "Fülöp" mit internationalen Schlagern auf der Bühne. Nicht zu vergessen: In einer Tombola locken 500 Preise, darunter sieben Tage im Hotel Löw in Binz auf Rügen Tipp: Schieben Sie den Besuch von "Bückeburg kocht über" nicht auf die lange Bank. Für Sonntag sehen die Wetterfrösche mit Blick aufs Weserbergland - im Wortsinn - "schwarz". Doch auch wenn's schüttet: Der Brunnen am Marktplatz ist großflächig überdacht; außerdem gibt's vor den Ständen jede Menge (Regen-)Schirme.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige