weather-image
18°
×

Noch ein CDU-Bewerber für Bundestag

Landkreis (jl). Die Kandidatenfindung für die Bundestagswahl 2009 dürfte in den CDU-Kreisverbänden Schaumburg und Nienburg noch spannender werden, als es bis vor ein paar Tagen erschien. Da hatte sich nach dem bislang einzigen Schaumburger Aspiranten, Christopher Wuttke (Bückeburg), der erste Nienburger Bewerber, Peter Rübenack, gemeldet (wir berichtete). Nun steht der zweite Bewerber aus dem Nachbarkreis auf der Matte: Eckard Heine (33) aus Steimbke.

veröffentlicht am 07.07.2008 um 00:00 Uhr

Heine (33) ist der Pressereferent des CDU-Kreisverbandes Nienburg und stellvertretender Vorsitzender des Samtgemeindeverbandes Steimbke. Er sieht das Nominierungsverfahren als große Herausforderung an und hofft, dass die CDU-Mitglieder sich einbringen werden. Am 9 Juli soll in Liebenau der Startschuss für die Kandidatenfindung -sowohl für die Europa- als auch die Bundestagswahlen im kommenden Jahr fallen. Der Nienburger Kreisvorsitzende Jan Ahlers hat in einer Pressemeldung bekundet, dass er sich auf das interne Auswahlverfahren freue und dass aus den Reihen des Kreisverbandes "gute Bewerbungen" vorliegen. Das hat sinngemäß jüngst auch Ahlers Schaumburger Kollege Klaus-Dieter Drewes zur Personalie Wuttke betont, mit der die Schaumburger einen erfolgreichen jungen Unternehmer, den Bückeburger Fraktionschef und stellvertretenden Kreisvorsitzenden in ein Rennen schicken, bei dem Schaumburgs CDU die meisten Delegiertenstimmen haben wird.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige