weather-image
11°
×

Generalversammlung der Volksbank Eisbergen / Schmidt und Wiese inÄmtern bestätigt

"Noch mehr tun, um erfolgreich zu bleiben"

Eisbergen (rd). "Die Finanzkrise hat uns verschont, doch wir müssen noch mehr tun, um erfolgreich zu bleiben." Mit diesen Worten nahm Reinhold Kölling, Vorstandssprecher der Volksbank Eisbergen, vor den Mitgliedern der heimischen Kreditgenossenschaft Stellung zu den aktuellen Turbulenzen auf den Kapitalmärkten und ihren Auswirkungen.

veröffentlicht am 09.07.2008 um 00:00 Uhr

Großes Unverständnis äußerte Kölling über die jüngsten Anlageofferten des Bundes: "Mit seinen aktuellen Tagesgeldkonditionen greift der Staat massiv in den Bankenwettbewerb ein." Rund 200 Eigentümer der Bank waren im Festzelt der Dorfgemeinschaft Veltheim zusammengekommen, um sich von Vorstand und Aufsichtsrat über Verlauf und Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres berichten zu lassen. Während Kreditinstitute andernorts in der Finanzkrise kräftig "Federn lassen" mussten, gelang es den Eisbergern und ihren Mitarbeitern, für 2007 einen Jahresüberschuss in Höhe von 70 200 Euro zu erwirtschaften. Durch einen einstimmigen Beschluss der Generalversammlung erhalten die 3100 Mitglieder der Bank daraus als Gewinnbeteiligung eine Dividende in Höhe von 4,5 Prozent. Ohne Gegenstimmen fielen die Entscheidungen zur Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat: Einstimmig bestätigt wurden Heinz Schmidt und Heinrich Wiese im Aufsichtsrat.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige