weather-image
14°

Vor Gericht: Der ganz normale Irrsinn auf den Straßen / Freispruch für 71-Jährigen

Oberlehrer trifft auf ausdauernde Dränglerin

Bückeburg (ly). Auf der Straße gehören Drängler und Oberlehrer zu den ausgesprochen unangenehmen Zeitgenossen. An einem Verkehrsunfall, der jetzt das Amtsgericht beschäftigt hat, war ein Exemplar aus jeder Gattung beteiligt. Zum Schluss wurde der angeklagte Oberlehrer ("Warum muss ich hier sitzen?"), ein Rentner (71) aus Eilsen, durch Richter Armin Böhm vom Vorwurf der Nötigung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr freigesprochen. Dass der 71-Jährige die Dränglerin (21) an seinem Heck ausgebremst haben soll, wie es in der Anklageschrift geheißen hatte, ließ sich nicht nachweisen. Aber das nur am Rande.

veröffentlicht am 14.01.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige