weather-image
22°
×

Knall erschreckt Anwohner / Mindener auf Rückweg vom Einkauf

Offenbar setzt überhitzter Katalysator Fahrzeug in Brand

Bückeburg (hn). Nach dem Fahrzeugbrand vom vergangenen Freitag (wir berichteten) zeichnet sich jetzt die wahrscheinliche Ursache für das Feuer ab: Nach dem Dafürhalten der Polizei war es ein defekter Katalysator, der in Brand geriet.

veröffentlicht am 27.07.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 07:41 Uhr

Rückblick: Ein lauter Knall hatte die Anwohner der Pulverstraße in Bückeburg gegen 17.50 Uhr erschreckt. Die Ursache: Der Reifen eines brennenden Mercedes war geplatzt. Der Fahrer aus Minden schildert, wie er das Geschehen erlebte: ,,Ich war mit meiner Familie auf dem Rückweg vom Einkaufen und bog von der Bahnhofstraße in die Pulverstraße, als das Auto immer langsamer wurde und dann stehen blieb. Eine Fußgängerin rief mir zu: ,Ihr Auto brennt!‘ Wir verließen den Wagen daraufhin so schnell wie möglich.“

Die Feuerwehr der Stadt Bückeburg löschte die Flammen, die aus dem hinteren Radkasten hervorschnellten. Sie hinderten das Feuer am Übergreifen auf den Tank des Wagens. Die Polizei ermittelt noch.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige