weather-image
22°

Grundstücksbesitzer in der Innenstadt sollen auf mögliche Altlasten hingewiesen werden

Ohne Bodenuntersuchungen keine Bebauung

Obernkirchen (sig). Auch die Bergstadt ist in dem Altlastenkataster erfasst, das der Kreis für das Schaumburger Land zusammengestellt hat. Spitzenreiter ist hier Rinteln mit 41 Standorten, an denen eine Kontaminierung des Bodens vermutet wird. Für Obernkirchen enthält dieses Register 18 Flächen - ebenso viele wie für den Nachbarort Auetal. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) befasste sich bei der Erörterung eines neuen Bebauungsplanes für die Innenstadt mit diesem Thema.

veröffentlicht am 08.03.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

Unbedenklicher Bereich: Tausende Tonnen Erde wurden damals ausge



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige