weather-image
20°
×

Treser Club lädt Senioren der Tönebön-Stiftung zu einer Rundfahrt ein

Oldtimer auf Weserberglandtour

HAMELN. Die Julius-Tönebön-Stiftung war mit dem Treser Club unterwegs.

veröffentlicht am 06.12.2018 um 00:00 Uhr

Einige Bewohner gingen mit Oldtimern auf eine Sonntagsausfahrt. Hinter dieser einmaligen Idee steckten Walter Treser, Gründungsmitglied und Ehrenpräsident des 2005 gegründeten Treser Clubs, sowie Rosa Pipitone, Kassenwartin des Vereins. Pünktlich um 13.30 Uhr fuhren 13 Oldtimer auf den Hof, allen voran Walter Treser mit dem „Tresermobil“, einem 1971er Opel Blitz, der ursprünglich als Feuerwehrauto eingesetzt, vor acht Jahren restauriert und nun als Vereins- und Repräsentationsfahrzeug genutzt wird. Für die Fahrt ins Blaue diente das „Tresermobil“ zum Transport der unverzichtbaren Rollatoren. Mehr oder weniger alte Schätzchen standen dabei zur Auswahl: Ob VW Käfer, Volvo, Audi, Mercedes, BMW, die gute alte Ente und sogar ein Rolls-Royce – alle glänzten frisch poliert. Die Fahrt führte durch eine wunderschöne Herbstlandschaft über Hagenohsen, Emmerthal, Hehlen, Ottenstein, Polle, Rischenau, Schwalenberg, Brakelsiek zum Schiedersee. Dorthin hatte der Treser Club zum Kaffeetrinken eingeladen.

Während der Fahrt entwickelten sich interessante Gespräche zwischen Clubmitgliedern und Bewohnern, sodass eigentlich keiner seinen Favoriten wechseln wollte. Nur die „Crew“ im Rolls-Royce stieg um, damit auch noch andere die Fahrt in dieser außerordentlichen Limousine genießen konnten. Es war schon dunkel, als die Teilnehmer wieder wohlbehalten in der Stiftung ankamen. Ein ereignisreicher, außergewöhnlicher Nachmittag, der allen gut gefallen hat. pr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige