weather-image
20°
×

VG Stadthagen/Bergkrug muss auswärts antreten / TV Bergkrug spielt in eigener Halle

Optimismusüberwiegt bei den Aufsteigern

Volleyball (seb). Saisonauftakt für die Schaumburger Oberliga-Teams. Die VG Stadthagen/Bergkrug muss auswärts antreten. Dagegen dürfen die Bergkruger Damen in eigener Halle in die Serie starten.

veröffentlicht am 21.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:25 Uhr

Oberliga Männer: VfL Wolfsburg - VG Stadthagen/Bergkrug, TSV Giesen II - VG Stadthagen/Bergkrug. Der Aufsteiger geht optimistisch in die Saison. Im Regionalpokal erwischte die VG eine starke Gruppe und musste sich Regionalligateams nur knapp geschlagen geben. Unter dem neuen Trainer Heiko Fügmann wurde in der Vorbereitung das Blockspiel stark verbessert. Der VG-Kader umfasst zwölf Spieler. Neu im Team sind Andreas Klimm und Benjamin Hennick. Der 22-jährige Hennick kommt aus der Landesliga und ist der Stammzuspieler der VG. Allerdings reist die Fügmann-Sieben nicht mit dem kompletten Aufgebot nach Wolfsburg. Ulrich Krick, Jan Eßrich, Andreas Klimm und Matthias Milde stehen nicht zur Verfügung. Zum Saisonauftakt peilt die VG mindestens einen Sieg an. In der Vorbereitung wurde die Giesener Reserve schon einmal besiegt. Der Gastgeber aus Wolfsburg ist für die VG unbekannt. "Wir gehen frohen Mutes an die Aufgabe heran. Ein Sieg sollte im Bereich des Möglichen liegen. Wir haben gut trainiert und peilen den Klassenerhalt an", erklärt Jörg Werder. Der VG-Kader für die Saison: Ulrich Krick, Jan Eßrich, Jörg Werder, Heiko Fügmann, Andreas Klimm, Robert Griese, Sascha Vehling, Siegfried Kiehne, Timm Bustorf, Christian Fischer, Matthias Milde und Benjamin Hennick. Oberliga Frauen: (Sa., 15 Uhr: Kreissporthalle Helpsen): TV Bergkrug - Oldenburger TB I, TV Bergkrug - SV Wietmarschen. Der Aufsteiger konnte nach langem Suchen endlich einen neuen Trainer präsentieren. Ole Widderich kommt vom Verbandsligisten Langenhagen und führt seit Mai die Geschicke bei den TVB-Damen. "Team und Trainer harmonieren sehr gut. Die Chemie stimmt", freut sich Jenny Frauenrath. Die Vorbereitung lief beim TVB gut. Beim Regionalpokal wurden die Oberligamannschaften besiegt, gegen die Teams aus der Regionalliga zog man den Kürzeren. Die Widderich-Truppe möchte frühzeitig die Klasse sichern und spekuliert mit einem Mittelfeldplatz. Am Samstag wartet auf den TVB eine echte Standortbestimmung. Die Gäste aus Oldenburg gehören zum engen Favoritenkreis auf die Meisterschaft. Dagegen ist der SV Wietmarschen ein unbeschriebenes Blatt. "Wir wollen gegen Oldenburg ein gutes Spiel machen und gegen Wietmarschen punkten", so die Ziele von Jenny Frauenrath, die aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung steht. Auch Andrea Picker fehlt. Mareike Rode fällt mit einerKnieverletzung für die komplette Saison aus. Der TVB-Kader für die Saison: Maren Presser, Claudia Lütjens, Elke Dömer, Nina Watermann, Isabelle von Götz, Nadine Riediger, Kathrin Kiehne, Kathrin Deppmeier, Andrea Picker, Jenny Frauenrath, Meike Rode und Gesa Busche. Weitere Punktspiele: Landesliga Frauen: VSG Hameln - VfL Bückeburg; SC Langenhagen III - VG Hagenburg.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige