weather-image
19°
×

Spargel steht bei „Interaspa“ im Fokus

Organisatoren zufrieden mit Ausstellerzahl

Landkreis/Hannover. Zufrieden blicken die Organisatoren der Messe „Interaspa“ in Hannover auf die vergangenen beiden Tage zurück. Mehr als 2800 Fachbesucher hatten sich bei der zweitägigen Schau rund um den Anbau und die Vermarktung von Spargel, Beeren, Gemüse und anderen landwirtschaftlichen Produkten informiert. Dies ist nach Veranstalterangaben ein deutlicher Zuwachs gewesen. „Es bestätigt sich zunehmend, dass unsere Besucher die Messe unmittelbar vor Beginn der kommenden Saison gezielt nutzen, um wichtige Investitionen tatsächlich zu tätigen“, betonte Dietrich Paul, Vorsitzender der Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen und Veranstalter der Messe.

veröffentlicht am 16.01.2015 um 03:31 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

Zudem hatten sich in diesem Jahr mehr Aussteller als in den Vorjahren angemeldet. Darunter waren zahlreiche Unternehmen aus dem Landkreis und der angrenzenden Region Hannover wie etwa die Agravis Raiffeisen AG. Für mehr als 30 vertretene Unternehmen, Verbände und Institutionen war es dabei die Premiere bei der „Interaspa“. Im Mittelpunkt an zahlreichen Ständen hat dabei der Spargel gestanden.

Nach Ansicht des Landvolks spiegelt das Plus bei der Ausstellerzahl auch das Wachstum der Spargelbranche wider. „Obwohl die Anbaufläche seit Jahren konstant ist, hat der Strukturwandel auch die Betriebe der Spargelanbauer verändert. Größere Betriebe investieren mehr und beflügeln damit die ganze Branche“, machte der Interessenverband deutlich. Das längliche Gemüse wird dem Landvolk zufolge auf mehr als 4300 Hektar angebaut. Damit ist der Spargel im Freilandanbau die flächenstärkste Gemüsekultur.

Weitere Schwerpunkte sind bei der diesjährigen Auflage der „Interaspa“ die Themen Wochenmarkt und mobiler Verkauf gewesen. Diese beiden Aspekte waren im vergangenen Jahr erstmals bei der Schau auf dem hannoverschen Messegelände ins Programm genommen worden.bes




Anzeige
Anzeige
Anzeige