weather-image
15°
×

Nistplatz für Störche hergerichtet

Ortsfeuerwehr hilft Adebar ins Wochenbett

Cammer (bus). In Cammer ist die Herrichtung des Storchennistplatzes erfolgreich abgeschlossen worden. Das Vorhaben gelang, 14 Tage nachdem ein erster Versuch an den widrigen Bodenverhältnissen gescheitert war, im zweiten Anlauf mithilfe der Feuerwehr Bückeburg.

veröffentlicht am 07.04.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 02:21 Uhr

Vor zwei Wochen hatte sich ein Schwerlastkran im feuchten Erdreich des Riehegrundes festgefahren. Das von Ortsbürgermeister Friedrich Rösener vorgefertigte Nest war nicht einmal in die Nähe seines vorgesehenen Standortes gelangt. Jetzt rückten die Feuerwehrleute Oliver Liese und Nils-Oliver Koß mit der Drehleiter an. Stadtbrandmeister Dirk Hahne kümmerte sich als Einweiser darum, dass das 1,2 Millionen Euro teure Fahrzeug keinen Schaden nahm.

Rösener sorgte in luftiger Höhe für die fachgemäße Befestigung der Konstruktion und staffierte das Adebar-Domizil mit Nistmaterial und Pferdedung aus. In Cammer besteht nach Auskunft des Ortsbürgermeisters keinerlei Zweifel an der artgerechten Nutzung der Behausung. „Spätestens Ostern werden die Störche ihr neues Zuhause beziehen“, ließ Rösener die zahlreichen Schaulustigen wissen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige