weather-image

Weitere Stellplätze geplant / Provisorium darf Fördergeld für Remisengelände nicht gefährden

Parksituation soll entschärft werden

BAD EILSEN. Wie schon berichtet, hat die Gemeinde Bad Eilsen Großes mit dem an der Bahnhofstraße gelegenen Remisengelände vor. Dies soll nach Abriss des alten Bauhofgebäudes, in dem sich die Sozialräume für die Bauhofmitarbeiter befinden, zu einer vielfältig nutzbaren „Ortsmitte“ umgestaltet werden. Außerdem soll die Anzahl der auf dem Gelände vorhandenen Wohnmobilstellplätze deutlich erhöht werden.

veröffentlicht am 12.03.2018 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 12.03.2018 um 16:00 Uhr

Die beiden mit rot-weißem Trassierband abgesperrten Rasenflächen des Remisengeländes sollen nach Möglichkeit provisorisch befestigt werden, damit dort bei jedem Wetter Autos geparkt werden können. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige