weather-image
×

Passanten springen beiseite

Bückeburg (rd). Mit einem Mini-Motorrad war ein 20-jähriger Bückeburger unterwegs. Er trug keinen Helm, sodass eine entgegenkommende Funkstreife auf ihn aufmerksam wurde und Haltezeichen gab. Diese wurden ignoriert. Der Verkehrsrowdy fuhr in die Fußgängerzone, wo sich mehrere Passanten durch Sprünge in Sicherheit bringen mussten. Später konnte er im Rahmen einer Nahbereichsfahndung gestellt werden. Sein Gefährt, das er inzwischen hinter einem Trafohaus versteckt hatte, war weder zugelassen noch versichert. Auf den jungen Mann wartet nun ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren. Zeugen, die die Vorfälle am 1. April mittags in der Fußgängerzone beobachtet haben, werden gebeten, sich an die Polizei (0 57 22) 9593-0 zu wenden.

veröffentlicht am 02.04.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 02:41 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige