weather-image
31°
×

VfR Evesen tritt beim SV Gehrden an

Passspiel im Mittelfeld muss genauer werden

Bezirksliga (ku). Einen ganz wichtigen Heimsieg konnte der VfR Evesen am letzten Sonntag gegen die Kicker von Union Stadthagen erringen. Durch den Dreier verschaffte sich Evesen Luft und kletterte weiter in Richtung gesicherte Tabellenregion. Am kommenden Wochenende geht es auf die Reise, Evesen tritt beim Tabellensechsten in Gehrden an.

veröffentlicht am 02.10.2008 um 00:00 Uhr

Die Mannschaft von Trainer Jens Möbes konnte aus den ersten acht Spielen 15 Punkte bunkern. Am letzten Spieltag gewann Gehrden in Bad Pyrmont 1:0 und entschied das Verfolgerduell klar für sich. Ein kleiner Schwachpunkt im Gehrdener Team war bislang allerdings die Defensive. 18 erzielten Treffern stehen 19 Gegentore gegenüber. Für Frank Malisius gab es trotz des Sieges am letzten Spieltag sicher noch ordentlich Arbeit Trainingseinheiten während der Woche. Trotz des positiven Abschlusses zeigte sein Team bei dem Sieg über Union noch etliche Schwachstellen. Vor allem im Mittelfeld gab es eine zu hohe Fehlerquote, die Abspielungenauigkeiten führten zu häufig zur Stärkung des Gegners. Aber VfR-Trainer Frank Malisius weiß ganz genau, wo es klemmt. "Wir haben eine junge Mannschaft, die im Umbruch ist. Wir haben nie den Anspruch erhoben, mit Zauberfußball an die Tabellenspitze zu stürmen. Aber wir werden kontinuierlich weiter daran arbeiten, die Fehler zu erkennen, zu besprechen und abzu- stellen!"




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige