weather-image
21°
×

56-jähriger Bückeburger und Mitfahrer erleiden schwere Verletzungen

Pferde scheuen – Kutsche kippt um

Bückeburg/Petershagen (rc). Bei einem Unfall mit seiner Kutsche ist ein 56-jähriger Bückeburger schwer verletzt worden. Auch sein Mitfahrer, ein 73-jähriger Petershäger, erlitt schwere Verletzungen. Alle beide mussten nach der Erstversorgung durch Notärzte und Rettungsdienst ins Klinikum Minden eingeliefert werden.

veröffentlicht am 26.05.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 18:41 Uhr

Nach Angaben der Polizei Minden-Lübbecke waren die beiden Männer am Montagnachmittag gegen 16 Uhr auf einer Ausfahrt unterwegs, als ihnen in der Ortschaft Raderhorst aus unbekannten Gründen die Pferde durchgingen. Anwohner hörten nur noch lautes und wildes Hufgetrampel. Die Kutsche fiel auf die Seite, beide Männer stürzten hinunter und blieben schwerverletzt auf einem Rasenstück liegen. Wenige Meter weiter prallte die von zwei Haflingern gezogene sogenannte Marathon-Kutsche gegen einen Baum. Dabei riss das Geschirr. Die Pferde rannten zunächst weiter, konnten aber wenig später wohlbehalten wieder eingefangen werden.

Angehörige des 56-Jährigen kümmerten sich anschließend um den Abtransport der Pferde und der Kutsche.

Die Kutsche kommt erst an einem Baum zum Stehen, im Hintergrund kümmern sich Rettungskräfte um die beiden verletzten Männer.

Foto: pr.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige