weather-image
11°
×

Jahreshauptversammlung beim Schießsportverein Bad Münder

Pistolenstand wieder hergerichtet

BAD MÜNDER. Zu seiner Jahreshauptversammlung konnte der 2. Vorsitzende des Schießsportvereines Bad Münder, Günther Meyer, 52 Schützen und Gäste aus der Kommunalpolitik begrüßen.

veröffentlicht am 10.04.2018 um 11:12 Uhr

Vom Kreisvorstand des KSV DSC hatten es sich deren Vorsitzender, Wilfried Mund, sowie der Ehrenvorsitzende des Kreisschützenverbandes, Peter Leiß, nicht nehmen lassen dieser Versammlung beizuwohnen.

Trotz eines – durch einen Brand auf dem Pistolenstand, den Rücktritt des Vorsitzenden, der Damenleiterin, wie auch der Schriftführerin – also insgesamt turbulenten vergangenen Jahres, konnte Günther Meyer über zahlreiche, gelungene Veranstaltungen berichten. So gab es wieder gemeinsame Frühstücksangebote, einen Preisskat, das Königsschießen, das Kreisschützenfest, den Ball vor Rosenmontag, wie auch das Grünkohlschießen, um nur einige zu nennen.

Ein Dankeschön ging hierfür an den Vergnügungsausschuss mit seinen Helfern, die immer für ein ansprechendes Ambiente sorgten.

Besonders gedankt wurde den Pistolenschützen um Wilfried Kretschmer. Diese haben es in zahlreichen Arbeitsstunden, auch unter Mithilfe von Sponsoren geschafft, den Pistolenstand nach dem Brand, in einen hervorragenden Zustand zu versetzen, sodass es auch bei der Neuabnahme durch die Behörden zu keinerlei Beanstandungen kam.

Bei einem Tag der offenen Tür, werden sich dann nicht nur die Vereinsmitglieder, sondern auch hoffentlich zahlreiche Gäste hiervon überzeugen können.

Von den Gästen gab es nicht nur Anerkennung für den Schießsportverein, sondern auch für den Schießsport insgesamt, mit seinen zahlreichen Angeboten.

Der Kreisvorsitzende Wilfried Mundt dankte Schützenschwester Karin Bergmann, sowie den Schützenbrüdern Markus Lubina und Lutz Schröder für 15-jahrige Mitgliedschaft, dem Schützenbruder Wolfgang Narzynski für 25-jährige Mitgliedschaft, Schützenschwester Brunhild Gehlen und Schützenbruder Jörg Manke für 40-jährige Mitgliedschaft und Ruth Grebe für 50-jährige Mitgliedschaft mit einer Nadel und der Urkunde.

Für langjährige Mitgliedschaft im SSV überreichte Günther Meyer jeweils eine Urkunde an Frauke Konopka, Werner Linke, Ulla Döring und Wilfried Lange.

Für ihre Tätigkeit im Vorstand des SSV wurde den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Sabine Starke und Ruth Bauer mit jeweils einem Blumenstrauß sowie Lothar Jaschinski mit einem Präsentkorb gedankt.

Erfreulicher Weise konnten auch die Neuwahlen zügig abgewickelt werden, da für die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder, schon im Vorfeld Ersatz gefunden wurde.

So wird der Schützenbruder Günther Meyer künftig den Verein führen, Joachim Pipial wird ihm als 2. Vorsitzender zur Seite stehen. Marina Meyer wurde als Damenleiterin gewählt, während Selma Wrede ihre Vertreterin ist.

Das Amt der Schriftführerin, wie auch das Amt der Pressewartin liegt künftig in den Händen von Carola Achilles, während Tatjana Pipial stellvertretende Schießsportleiterin ist, und Ivonne Jaskolski die Jugend betreut.PR




Anzeige
Anzeige