weather-image
17°
×

Plakatstreit: Nun hängen sie wieder auf gleicher Höhe

Bad Nenndorf (dil). Bernd Reese (SPD) ist als Kandidat für das Amt des Nenndorfer Samtgemeindebürgermeisters wieder sichtbar im Rennen. Seit gestern hängen seine Plakate in Augenhöhe mit denen seines Kontrahenten Wilfried Battermann (CDU) an den Werbetafeln der Stadt Bad Nenndorf. Allerdings mit dem aufgeklebten Zusatz: "Lieber Landtagsabgeordneter Runkel, bitte diese Plakate hängen lassen."

veröffentlicht am 19.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:25 Uhr

Runkel, Vorsitzender des CDU-Samtgemeindeverbandes Nenndorf, hatte vergangene Woche die Plakate Reeses von der linken Hälfte der Tafeln entfernen lassen, da diese vom Wahlamt der Stadt für die Stichwahl der CDU überlassen worden waren. Reese hat sich gestern noch einmal im Rathaus beschwert und erklärt, er werde die Plakate anderer Parteien auf der rechten Seite nicht entfernen. Wahlleiter Frank Behrens beauftragte dann den Bauhof mit dem Entfernen. Abends hingen schon Reeses Plakate auf weißem Grund.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige