weather-image
14°
×

Gesamtklinikum Schaumburger Land: „Die Ampel steht auf Grün“ aus Sicht der Kreisverwaltung

„pro Diako“ schlüpft bei „Agaplesion“ unter

Landkreis (ab). „Agaplesion“ aus Frankfurt am Main und „pro Diako“ aus Rotenburg (Wümme) haben die Fusion beschlossen. Diese Vereinigung könnte das Projekt Gesamtklinikum Schaumburger Land voranbringen. Es liegt seit Monaten brach, weil sich Hauptgesellschafterin pro Diako wirtschaftlich verhoben hat. Agaplesion soll nun der starke Partner sein, der pro Diako – und damit auch das Gesamtklinikum Schaumburger Land – rettet. Beide Unternehmen zählen zur Diakonie. Die Fusion wurde am Sonnabend bei der Hauptversammlung von Agaplesion in Frankfurt bekannt gegeben.

veröffentlicht am 20.08.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:42 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige