weather-image
12°
×

Grundschule Deckbergen: Teilnehmer ziehen positive Bilanz

Projekt "Faustlos": Wie man Konflikte ohne Prügel löst

Deckbergen (rd). Seit Anfang dieses Jahres wird in der Grundschule Deckbergen mit der Außenstelle Steinbergen das Projekt "Faustlos" durchgeführt und das Lehrerkollegium hat jetzt eine positive Bilanz gezogen.

veröffentlicht am 14.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Das gesamte Kollegium hatte zunächst an einer Schulung des Heidelberger Präventionszentrum teilgenommen. Hier sind Methoden gezeigt worden, wie man mit Schülerinnen und Schülern einen gewaltfreien Umgang mit Konflikten trainieren kann. Begleitend zu der Arbeit in der Schule wurde Eltern die Teilnahme an einem Elternkurs "Starke Eltern - starke Kinder" angeboten. Dieser Kurs fand in Kooperation mit dem Kinderschutzbund unter der Leitung von Anne Diekstall-Gerdes und Heidi Weber in den Räumen der Grundschule in Deckbergen statt. An zehn Abenden traf sich eine Gruppe von Eltern und erarbeitete mit viel Spaß und Engagement Situationen aus dem Erziehungsalltag. Dabei wurde immer wieder der konkrete Bezug zu dem Projekt "Faustlos" herstellt. Die Kinder waren restlos begeistert, dass ihre Eltern sich in ihrer Schule mit ihren Themen beschäftigten. Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer am Ende des Kurses zeigten, wie wichtig der Austausch der Eltern untereinander und das bewusstere Wahrnehmen des Erziehungsalltages ist. Alle Beteiligten konnten konkrete Anregungen für zu Hause mitnehmen. Einhellige Meinung aller Teilnehmer war, dass eigentlich viel mehr Eltern an einem solchen Kurs teilnehmen sollten. Daher das Angebot: Sollten weitere Eltern, also Väter wie Mütter, oder beide Elternteile gemeinsam, nach dieser Veröffentlichung Lust bekommen haben, an einem Elternkurs teilzunehmen, können sie sich an Schulleiterin Dagmar Tadge oder Konrektorin Ingrid Schultz wenden. Sobald genügend Interessenten zusammen sind, kündigte Dagmar Tadge an, werde ein neuer Kurs angeboten.




Anzeige
Anzeige