weather-image
15°
×

Sommergottesdienst im Kurpark ist gut besucht

Psalm 23 steht im Zentrum der Predigt

Bad Eilsen (nad). Als ob die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde es geahnt hätte: Als sie vor Monaten den Termin des Sommergottesdienstes im Bad Eilser Kurpark terminierte, wusste es niemand genau, ob die Sonne scheinen oder ob es in Strömen regnen würde. Aber punktgenau zum Sommergottesdienst war strahlender Sonnenschein, und dementsprechend durfte Pastor Reiner Rinne vor der Musikmuschel im Kurpark viele Gäste begrüßen: Einen besseren Ort als den Kastanienhain vor der Musikmuschel habe man nicht finden können.

veröffentlicht am 29.07.2008 um 00:00 Uhr

So zog sich der Psalm 23 "Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln" wie ein roter Faden durch den Gottesdienst. Zunächst wurde dieser Psalm gemeinsam gelesen, und dann stand auch die Predigt im Zeichen dieses Psalms. Die grüne Wiese, das frische Wasser der Aue und die geharkten Wege des Kurparks, der Psalm 23 sei genau passend für einen Gottesdienst im Kurpark. Nur das finstere Tal sei in Bad Eilsen nicht vorhanden. Dennoch, so Pastor Rinne, vermittele der Psalm 23 ein tiefes Gefühl des Vertrauens. Schon kleine Kinder verstünden ihn und man könne ihn auch auf dem Totenbett beten. Aktiv an der Ausgestaltung des Gottesdienstes beteiligt waren auch Johanna Möhlmann, die die Lesung des Epistels 1. Petrus 2 und die Lesung des Evangeliums Johannes 10übernommen hatte, und Nadine Wehling, die die Lieder des Gottesdienstes mit dem Keyboard musikalisch begleitete. Schließlich sorgte Ingmar Everding dafür, dass Mikrophon und Lautsprecher funktionierten.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige