weather-image
25°
×

Soroptimisten finanzieren Mortimer English Projekt in der AWO-Kita

Put your shoes on

HAMELN. Wenn Nicolas die Worte „Put your shoes on“ hört, weiß er genau, was das heißt und das, obwohl er noch keine vier Jahre alt ist, denn Nicolas geht in die „AWO Kindertagesstätte, Bertholdsweg in Hameln und hier gibt es seit diesem Jahr ein neues Programm zur Sprachförderung von Englischkenntnissen, das „Mortimer English Programm“, welches vom Soroptimist Club Hameln-Pyrmont finanziert wird und das jetzt in der Kita vorgestellt wurde

veröffentlicht am 06.12.2018 um 00:00 Uhr

.

Der Club der Soroptimistinnen von Hameln-Pyrmont ermöglicht es, dass die ausgebildete Pädagogin Kirstin Beckmann seit 2018 in der Kita der AWO, die Gruppe der Löwen und der Pinguine, regelmäßig in Sachen Englisch unterrichtet. Und das funktioniert ganz spielerisch. Morgens werden die Kleinen schon auf Englisch begrüßt. In beiden Gruppen sind Kinder unterschiedlicher Nationalitäten und auch Kinder, deren Muttersprache nicht die deutsche Sprache ist. Wer von den 50 quirligen Pinguinen und Löwen Lust hat, der schart sich um Kirstin Beckmanns englische Fahne und dann geht es los mit dem Unterricht. Und wem partout nicht nach Englisch ist, der darf gerne auch etwas anderes spielen. Kein Zwang, kein Druck, es soll Spaß machen, und davon zeugen auch die Bilder der „Mortimer Kids“ die an den Wänden hängen. Manchmal geht es auch raus in den Wald oder ins Weihnachtsmärchen und dann wird draußen in der Natur gelernt, wie ein Baum auf Englisch heißt oder das man am Ende des Weihnachtsmärchens bitte „Clap your hands“ macht.

Nicht nur die Kinderaugen strahlen bei dem Projekt, auch die Initiatorin Kirstin Beckmann ist völlig begeistert von den Erfolgen ihrer kleinen Sprachtalente. Und ihre große Vision ist es, dass sie eines morgens in den Kindergarten kommt und nicht nur alle auf englisch begrüßt, sondern das sich alle mit ihr wie selbstverständlich auf Englisch unterhalten.red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige