weather-image

Radweg wird zügig geplant

Hespe (sk). Die Gemeinde Hespe will den Plan, einen Radweg zwischen dem Ortsteil Levesen und dem Stadthäger Ortsteil Hobbensen zu bauen, nicht auf die lange Bank schieben und einen Vorentwurf erst einmal allein bezahlen. Von der Stadt Stadthagen, die den Wegebau auf einer Strecke von einem Kilometer finanzieren müsste, gebe es zurzeit aus Kostengründen kein grünes Licht, teilte Hespes Bürgermeister Werner Vehling im Gemeinderat mit. Auf Hespe entfallen Kosten für ein 400 Meter langes Teilstück.

veröffentlicht am 20.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:22 Uhr

Es könne nicht sein, dass man an Bückeburg per Radweg angeschlossen sei und an Stadthagen nicht, zeigte Vehling auf. Dass relativ wenig Radfahrer die L 446 nutzen, liege an der Gefährlichkeit der Strecke. Ein Radweg müsse dringend her, und das „kann nicht an 100 000 Euro scheitern“, meinte Vehling.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare