weather-image
20°
×

Auftakt zum Prozess um Überfall auf Taxifahrer / Angeklagter könnte Fall für die Psychiatrie sein

Räuber leidet an Schizophrenie

BÜCKEBURG. Fünf Monate nach einem Überfall auf einen Taxifahrer (63) in Bückeburg, dem eine spektakuläre Flucht gefolgt war, hat vor dem Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. Oberstaatsanwalt Frank Hirt legt dem Stadthäger, einem Mann mit jahrelanger Knasterfahrung, schwere räuberische Erpressung zur Last. Möglicherweise ist der 28-Jährige ein Fall für die geschlossene Psychiatrie.

veröffentlicht am 13.12.2018 um 13:55 Uhr
aktualisiert am 13.12.2018 um 19:30 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige