weather-image
21°
×

Bürgermeister äußert sich zur Brücke am Steinkamp

Rat gibt Anlieger Rückendeckung

Lyhren. Nachdem Ralf Bruns, Anlieger an der Brücke am Steinkamp, seinen Standpunkt zu dem neuen Bauwerk klar dargelegt hatte, meldet sich nun auch Apelerns Bürgermeister Heinrich Oppenhausen zu Wort. Wenn der Eindruck entstanden sei, dass der Rat oder der Bauausschuss, wo das Thema zuletzt zur Sprache gekommen war, den Vorschlag der Verwaltung unterstütze, erst den nächsten Starkregen abzuwarten, sei das verkehrt. „Wir sagen: Da muss schnell etwas passieren.“

veröffentlicht am 10.03.2014 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:22 Uhr

Hintergrund ist die Anhebung der Brücke um einige Zentimeter im Vergleich zu früher, sodass das Regenwasser vom Bückeberg nicht mehr auf die Kreisstraße fließt. Der einzige Weg, den das Wasser jetzt nehmen kann, ist der in Richtung des Grundstücks von Ralf Bruns (wir berichteten). Die deshalb angelegte Gosse, die das Wasser eigentlich in den Salzbach ableiten sollte, verschlimmere durch ihre Bauart das Problem eher noch, so Oppenhausen. Gleiches gelte für die ausladende Sandsteinmauer entlang des „Bachufers“.

Sein Vorschlag, wie er auch im Apelerner Bauausschuss bereits in ähnlicher Weise genannt wurde, lautet: In die Sandsteinmauer soll ein Loch gemacht und der Abfluss so geleitet werden, dass das vom Bückeberg herabströmende Wasser tatsächlich dorthin abfließt. „Wir müssen also die Gosse komplett verändern“, betont der Bürgermeister.

Dass durch die Kombination aus höherer Brücke, Gossenführung und Mauer alles Wasser auf das Grundstück fließen werde, „ist der größte Fehler, den man hätte machen können“, findet Oppenhausen. „Und wenn man das jetzt erkennt, dann kann man doch auch gleich etwas machen und muss nicht erst warten, bis etwas passiert ist.“kle

Die Brücke am Steinkamp sorgt für einiges Aufsehen. Ein Vorschlag des Rates zur Lösung des Problems: Die Steinmauer (links) könnte einen Durchlauf erhalten.kle




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige