weather-image
23°

Planungsauftrag an Ingenieur aus Hannover

Rat lässt Kurpark vor Aue-Fluten schützen

Bad Eilsen (tw). Landauf, landab sind im März und April Flüsse und Bäche über ihre Ufer getreten, beobachten Menschen mit Sorge den Anstieg der Pegelstände. Manch ein Eilser hat dabei noch die Bilder vom Mai 2002 vor Augen, als die Samtgemeinde vom schlimmsten Aue-Hochwasser seit Mitte der 60er Jahre heimgesucht wurde; fast 20 Zentimeter hoch stand die Lehmbrühe damals allein in den Räumen des Kindergartens Heeßen ...

veröffentlicht am 06.04.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:27 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige