weather-image
21°
×

Lionsclub spendet 12 000 Euro für Landesmuseum / Inventarisierung der Trachtensammlung

Rausholen, sortieren, erfassen und wegpacken

Bückeburg (rc). Der Lionsclub Schaumburg hat dem Schaumburg-Lippischen Heimatverein 12 000 Euro aus seiner Adventskalender-Losaktion gespendet. Und der Heimatverein weiß schon genau, was er mit dem Geld macht: die umfangreiche Trachtensammlung des Landesmuseums inventarisieren und professionell aufarbeiten. Dafür soll zum einen neue Software gekauft werden, um dort alle Daten eingeben zu können, zum anderen sollen Hilfskräfte engagiert werden, die dem Museum beim rausholen, sortieren, erfassen und wieder wegpacken der „Riesensammlung“ helfen, wie der Vorsitzende des Heimatvereins, Wolfgang Vonscheidt, und die neue Museumsleiterin Dr. Anke Twachtmann-Schlichter den Spendenüberbringern der Lions, dem Präsidenten Dirk Hasse und dem Beauftragten für die Kalenderaktion, Volker Wehmeyer, erklärten. Vonscheidt: „Die Spende bringt uns weiter.“

veröffentlicht am 19.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 08:41 Uhr

„Wir Lions sehen die Spende als Initialzündungen“, erklärten Hasse und Wehmeyer. Die Lions hätten es sich auf die Fahne geschrieben, die Spenden ihrer „activities“ so zu verteilen, dass sich Nachahmer finden. Dem Museum unter die Arme zu greifen, sei eine gute Sache. Es gehöre mit zu den ältesten Museen der Weserregion. Als seinerzeit der Beschluss gefasst wurde, das Museum zu unterstützen, habe dessen Fortbestand noch auf wackeligen Füßen gestanden. Jetzt aber sei mit der Finanzierung der halben Stelle der Museumsleiterin seitens der Stadt eine wichtige Entscheidung gefallen.

Lions helfen dem Landesmuseum: 12 0000 Euro, die zur Inventarisierung der Trachtensammlung genutzt werden, übergeben Volker Wehmeyer (v.l.) und Dirk Hasse an Museumsleiterin Dr. Anke Twachtmann-Schlichter und Heimatvereins-Chef Dr. Wolfgang Vonscheidt.

Foto: rc




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige