weather-image
11°
×

Heute Spanische Nacht in der Fürstlichen Hofreitschule / Morgen Fechtkampf der Diables Noirs mit dem Glockendegen

Rendezvous mit den "Schwarzen Teufeln von Bückeburg"

Bückeburg. "Die Schwarzen Teufel von Bückeburg" wurden sie von den Feinden des Fürstentums Schaumburg-Lippe genannt, und sie waren gefürchtet wegen ihres erbarmungslosen, aufopferungsvollen Einsatzes für ihr Kavallerieregiment. Zu besten Zeiten war die Garde der Schwarzen Reiter in Bückeburg 250 Mann stark, die Pferde standen im Marstall und dem nahen Hofgestüt Fasanenhof und waren zu großen Teilen andalusischen Rapphengste.

veröffentlicht am 19.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:21 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige