weather-image
Attraktionen und Aktivitäten in großer Zahl / Familiäre Atmosphäre / Großes Lob vom Pastor: Richtig entspannt

Respekt: Petzen stellt neun Stunden Programm auf die Beine

Petzen (bus). Gut neun Stunden hat das große Sommerfest der Petzer Kirchengemeinde St. Cosmas und St. Damian gedauert. Das zeitlich von Festgottesdienst und Andacht umrahmte Geschehen bot Attraktionen und Aktivitäten in großer Zahl. Trotz des umfangreichen Programms herrschte im idyllischen Pfarrgarten und den umliegenden Gebäuden eine recht leger-familiäre Atmosphäre. „Wir haben richtig entspannt gefeiert“, bilanzierte Pastor Heinz Schultheiß.

veröffentlicht am 17.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4155157_bPetzen341.jpg

Der Geistliche hatte das Fest in dem von Kirchenchor, Bläserkreis und Kindergruppe mitgestalteten Auftaktgottesdienst mit dem Gleichnis vom verlorenen Schatz beginnen lassen. Im Anschluss präsentierten der Kinderkreis der Dorfgemeinschaft Evesen, die Feuerwehren Evesen und Röcke, die Kunterbunte Spielekiste und der VfR Evesen ebenso unterhaltsame Kurzweil wie die Trachtengruppe Röcke, die Kindergruppe des TVE Röcke und der Kindergarten. Ab 11.30 Uhr gab’s ein gemeinsames Mittagessen, um 13.30 Uhr begannen die Basarfrauen mit dem Backen leckerer Waffeln und gegen 14 Uhr öffnete die Cafeteria ihre Pforten. In der musikalischen Abteilung erfreute das Duo „Little Jazz“ die Besucher.

Viele Helfer dabei

Schultheiß stellte heraus, dass ein Fest dieser Größenordnung das Mittun vieler Helfer bedarf. Es sei ihm wichtig, die zumeist im Hintergrund agierenden „unsichtbaren Geister“ nicht zu vergessen. „Diesen möchte ich ganz besonders danken“, erklärte der Pastor.

270_008_4155155_bPetzen341.jpg
270_008_4155154_bPetzen341.jpg



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare