weather-image
15°
×

Rintelns Geschichte in Dokumenten

Rinteln. Rund 600 Urkunden bewahrt das Rintelner Stadtarchiv seit 1239 auf - Protokoll- und Amtsbücher, 350 Regalmeter Akten, 500 handgezeichnete Karten und Skizzen, alle Zeitungen seit 1874, Einwohnerkarteien, Fotosammlungen, Nachlässe, Plakate und Notgeld.

veröffentlicht am 23.07.2008 um 00:00 Uhr

Durch die Sorgfalt von Generationen konnte es seit der Stadtgründung vor Verlusten durch Plünderungen, Überschwemmungen und Feuer geschützt werden. Die aktuelle Ausstellung im Heimatmuseum zeigt die bedeutendsten Stücke des Archivs. Mehr als 50 Urkunden und Amtsbücher, alte Siegel, Karten und Zeichnungen werden in wirkungsvoll beleuchteten Räumen vorgestellt. Erstmals sind auch die Stadtrechtsurkunde von 1239 und das Messeprivileg von 1392 im Original zu sehen. Das Museum ist täglich geöffnet von 14 bis 17 Uhr, außer montags. Für Gruppen nach Anmeldung auch vormittags oder abends.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige