weather-image
×

„Röcke hoch“ und „Holsken wech“

Scheie. Die hochsommerlichen Temperaturen des voraussichtlich heißesten Wochenendes dieses Jahres haben auch dem Scheier Erntefest ihren Stempel aufgedrückt.

veröffentlicht am 19.08.2012 um 15:02 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 21:21 Uhr

Die Gluthitze forderte ihren Tribut: Als der Ahnebeier-Umzug sich am Sonnabend gegen 14 Uhr in der Nähe des am Dorfgemeinschaftshaus errichteten Festzeltes in Bewegung setzte, zählten die Mitglieder der organisierenden Trachtengruppe lediglich sieben Gespanne. Das Tanzen in Tracht wurde zum Hochleistungssport. Kühlung versprachen Kommandos wie „Röcke hoch“ und „Holsken wech“, der Griff zum vorsorglich mitgebrachten Kühlakku oder zum Getränk von der frostigen Bordtheke.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige