weather-image
×

Anschreiben sollen bei Sammlungen Lücken schließen / Jahr im Zeichen der 950-Jahr-Feier

Rotkreuzler setzen auf persönliche Kontakte

Scheie (bus). Der Scheier Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) beabsichtigt, bei den traditionellen Sammlungen neue Wege zu beschreiten. Das wurde während der Hauptversammlung deutlich, zu der sich die gegenwärtig 78 Mitglieder zählende Gemeinschaft im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus traf. Zukünftig werden die Sammlerinnen mit persönliche Anschreiben ausgestattet sein, die eine möglichst lückenlose Erfassung der Einwohnerschaft bewirken sollen. "Wir müssen uns etwas Neues einfallen lassen", unterstrich DRK-Kreisgeschäftführerin Ursula Krüger.

veröffentlicht am 18.05.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:22 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige