weather-image
26°
×

St.-Marien-Bücherei nimmt 28 Kindergartenkindern die Scheu vor Bibliotheken

Ruckzuck zur Schlüsselkompetenz: Aussuchen, ausleihen – und lesen !

Bückeburg (mig). Noch keine 18 Jahre und schon im Besitz eines Führerscheins sind 28 Kindergartenkinder, die an der Aktion „Ich bin bibfit“ teilgenommen haben. Die angehenden Vorschüler lernten das vielfältige Angebot der Katholischen öffentlichen Bücherei St. Marien an insgesamt vier Nachmittagen kennen.

veröffentlicht am 02.06.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 18:21 Uhr

Lesen ist eine wichtige Schlüsselkompetenz, regt die Fantasie an und erweitert den Wortschatz (nicht nur) von Kindern. Alles gute Gründe, warum auch für Fünf- und Sechsjährige der Besuch einer Bibliothek selbstverständlich sein sollte. Damit die Kinder ihre Scheu vor der Institution verlieren, hat die Katholische öffentliche Bücherei St. Marien schon zum dritten Mal an der „Bibfit“-Aktion teilgenommen.

Mit 28 Kindern des benachbarten Kindergartens St. Marien wurden vier Themenkreise durchgenommen (beispielsweise aussuchen und ausleihen, Ordnung der Bücherei); die Kinder durften die Bücherei aber auch selbst entdecken. „Es hat den Kindern gut gefallen, alle waren sehr bei der Sache“, freuten sich die ehrenamtliche Bibliotheksleiterin Angelika Münch und Kindergartenleiterin Dorothee Andratschke. Zur Vergabe der Führerscheine waren die Kinder mit ihren Eltern ins Pfarrzentrum gekommen. Zusätzlich zum Zertifikat bekamen die Teilnehmer auch ein reichhaltiges Start-up-Paket.

Das Angebot der Bücherei umfasst derzeit rund 3000 Medien, darunter auch CDs, Spiele und DVDs (unter anderem „Pippi Langstrumpf“). Besonders begehrt bei den Jungen sind immer noch die „Wilden Kerle“: Mädchen leihen gerne Bücher der Reihe „Was ist Was“ aus. „Besonders erfreulich ist, dass die Ausleihzahlen bei Kindern nach oben gehen“, betont Angelika Münch. Die Bücherei ist jeweils am Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige