weather-image
21°
×

Wirtschaftswissenschaftler über die Krise

„Ruhe bewahren“ ist jetzt das oberste Gebot

Bückeburg (möh). Eine „gehörige Portion Mut“ bescheinigte Wirtschaftswissenschaftler Professor Dr. Max Otte der Firma „Stansch Kapitalmanagement & Service“, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine Infoveranstaltung für Kunden und Interessenten über die Wirtschaftskrise im Rathaussaal veranstaltet hat.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 07:41 Uhr

Interesse an Information war mehr als vorhanden. Über 600 Gäste wurden im fast überfüllten Rathaussaal gezählt. Die Firma mit Sitz in Steinbergen musste sogar weiteren kurzfristig am Otte-Vortrag interessierten Kunden aus Sicherheitsgründen absagen. Prof. Dr. Max Otte, der bereits in seinem 2006 erschienenen Buch „Der Crash kommt“ die Wirtschaftskrise prognostiziert hatte, erklärte, oberstes Gebot für Anleger sei jetzt, „Ruhe zu bewahren“. Er verkannte aber nicht, dass diese Krise eine gigantische Vermögensvernichtung sei. Dennoch empfahl er den Gästen im Rathaussaal, sich nicht von diversen Berichten über die Weltwirtschaftskrise ganz verrückt machen zu lassen. Prof. Dr. Max Otte: „Sie sollten bestimmte Sender im Fernsehen nicht mehr anschalten.“

Der Wirtschaftswissenschaftler – er lehrt an der Fachhochschule Worms und leitet das Institut für Vermögensentwicklung – ist der derzeit wohl gefragteste Referent Europas. Nach seinem Vortrag in Bückeburg war er am nächsten Tag in Österreich „gebucht“.

Interview mit Prof. Dr. Max Otte auf Seite 22




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige