weather-image
23°
×

Sachsenhäger Torfabrik bei der TSV-Fohlenelf

Kreisliga (seb). Wenn der TSV Bückeberge auf den SV Sachsenhagen trifft, können sich die Zuschauer immer auf emotionsgeladene Spiele freuen. Am Sonntag empfängt die Fohlenelf der Eintracht den Tabellenzweiten.

veröffentlicht am 02.10.2008 um 00:00 Uhr

Die Hausherren spielen schnellen Offensivfußball, doch Cotrainer Hartmut Buhr hat ein Manko ausgemacht: "Die jungen Spieler fehlt vor dem Tor die Kaltschnäuzigkeit. Wir lassen zu viele hundertprozentige Chancen liegen. Aber das ist bei den Youngstern normal." Gegen die Torfabrik aus Sachsenhagen will sich die Eintracht nicht hinten reinstellen, sondern mitspielen. Die Zielsetzung lautet: Punkteteilung. Patrick Hübner und Christian Flachsbart sind grippekrank. Schon 40 Tore in neun Spielen erzielte der SV Sachsenhagen. Trainer Jürgen Hensel sah aber in den letzten beiden Spielen, seine Elf nicht mehr so druckvoll aufspielen. "Die Siege haben wir dank unserer individuellen Klasse erreicht. Die Entschlossenheit fehlte im Abschluss und in den Zweikämpfen. Da müssen wir wieder abstellen", analysierte der Erfolgstrainer. Hensel rechnet mit einem heißen Spiel beim Tabellenachten: "Wir müssen die jungen Spieler mit robusten aber fairen Zweikampfverhalten bearbeiten. Sollte die Eintracht sich erst einmal in einen Rausch spielen, wird die Aufgabe noch viel schwieriger. Deshalb wollen wir den Spielaufbau des TSV schon früh stören." Alle Mann sind an Bord.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige