weather-image
19°
×

Schuleltern- und Gemeinderat rufen zum Müllsammeln auf / Grundschüler gefragt

Saubere Sache in Hagenburg

Hagenburg. „Wir wollen, dass vor allem die Schüler unserer Schule einen besonderen Bezug zur Umwelt in unserem Ort bekommen.“ Das meinen Dieter Eidtmann, der Vertreter des Gemeinderates, und Thorsten Lange, Vorsitzender des Schulelternrates der Grundschule in Hagenburg, die auch als Umweltschule ausgezeichnet ist. Für Sonnabend, 14. März, haben sie deshalb den ersten Müllsammeltag in Hagenburg stellvertretend als Gemeinschaftsprojekt beider Institutionen organisiert.

veröffentlicht am 27.01.2015 um 22:04 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

Autor:

Eidtmann und Lange wollen aber nicht nur die Grundschüler mit ihrer Idee ansprechen. Stattdessen hoffen sie, möglichst viele Bürger zu motivieren, sich eine Woche vor Frühlingsanfang zum vorgezogenen Frühjahrsputz bereit zu erklären.

„Viele Freiwillige greifen an dem Tag zum Müllbeutel“, sagen sie selbstbewusst. „Es soll eine sich jährlich wiederholende Aktion werden.“ Dafür haben die beiden Initatoren bereits ihre E-Mail-Verteiler aktiviert und im Netz zum Sammeln eingeladen. Zudem soll der Aufruf auch über die Zeitung wirken: „Wir haben darum gebeten, Autos und Anhänger mitzubringen“, so die Initiatoren.

Der symbolische Startschuss fällt um 9 Uhr am Mehrzweckhaus an der Steinhuder-Meer-Straße. Auch den Reinigungsradius haben Eidtmann und Lange längst festgelegt: Gesammelt werden solle auf den bekannten Fahrrad- und Wanderwegen im Ort, neben dem „Knick“ am Schloss und an allen Ausfallstraßen.

Für die Umweltfreunde ist es erfreulich, dass sich die Abfallwirtschaftsgesellschaft Schaumburg an der Aktion beteiligt. „Wir dürfen den Müll an dem Tag dort so abgeben“, verraten sie mit breitem Lächeln.

Weitere Informationen zum Müllsammeltag geben Dieter Eidtmann, Telefon (0 50 33) 97 14 14 und Thorsten Lange unter (0 50 33) 98 07 47.




Anzeige
Anzeige
Anzeige