weather-image
20°
×

Feierstunde zum Dorfgemeinschaftsfest / Rückblick auf Vereinsgeschichte / Breitensport für über 700 Mitglieder

SC Deckbergen-Schaumburg feiert 60-jähriges Bestehen

Deckbergen (la). Mit einer Feierstunde im Rahmen des Dorfgemeinschaftsfestes hat der SC Deckbergen-Schaumburg seinen 60. Geburtstag gefeiert. Der Vorsitzende Dirk Bredemeier blickte auf die Vereinsgeschichte zurück und wies auf das vielfältige Angebote des Vereins für seine 700 Mitglieder hin. "Ohne das große ehrenamtliche Engagement vieler Betreuer, Übungsleiter und der Vorstandsmitglieder könnte hier nicht so viel geboten werden", stellte Bredemeier fest.

veröffentlicht am 20.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:25 Uhr

1946 ist der TSV Schaumburg gegründet worden und 1950 der TuS Deckbergen. Einige Male war in der Folgezeit versucht worden, die beiden Vereine unter einem Dach zu vereinen, doch lange Zeit konnte man keine Einigung erzielen. 1996 glückte dieses Vorhaben dann doch noch und der SC Deckbergen-Schaumburg entstand. Fußball, Tischtennis, Turnen für Groß und Klein, Gesundheitssport, Lauftreff und vieles mehr bietet der SC seinen Mitgliedern. Dabei steht der Breitensport ganz klar im Vordergrund der Vereinsarbeit. Aber auch einige nennenswerte Erfolge erzielten die SC-Mitglieder. Diese wurden im Rahmen der Feierstunde geehrt. Ganz besonders hervorgetan haben sich die Tischtennis-Mädchen in diesem Jahr. Sie wurden Bezirks-, Niedersachsen- und Norddeutscher Vizemeister und kamen bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Schülerinnen auf Rang 8. "Das ist der mit Abstand größte Erfolg in unserer Vereinsgeschichte überhaupt, und das auch noch ausgerechnet im Jubiläumsjahr", freute sich Bredemeier. Aber nicht nur die "Stars im Rampenlicht" wurden geehrt, sondern auch die stillen Mitarbeiter im Hintergrund, die dafür sorgen, "dass der Laden läuft". Unter ihnen Wilhelm Bredemeier (Fußball), Paul Speisekorn (Fußball), Helmuth Krüger (Hausmeister), Gisela Stasitzek (Gymnastik und Gesundheitssport), Jürgen Waltemathe (Tischtennis), Heinz Stemme (Platzkassierer), Heiko Gnichwitz (Fußball und Mitbegründer der Vereinszeitung), Wilhelm Sieker (Fußball und Vorstandsarbeit), Siegbert Schuba (Fußball) und Thomas Bredemeier (Fußball). Für ihr Engagement erhielten sie eine "Dankesmedaille". Auch Schaumburgs Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier und Rintelns Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz lobten das große Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer des SC und gratulierten dem Verein zum runden Geburtstag.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige