weather-image

Junge Wähler im Gespräch mit den Landratskandidaten: "Bin 63 - und habe den Kopf voller Ideen"

Schöttelndreier: "Schulen haben Priorität"

Landkreis (crs). "Für Senioren wird doch viel mehr getan als für junge Menschen - oder?" Wie kinder- und jugendfreundlich die Politik des Landkreises wirklich ist, darüber haben Svenja Schönbeck (18, aus Rolfshagen) und Karin Boczek (19, aus Rinteln) mit dem SPD-Landratskandidaten Heinz-Gerhard Schöttelndreier diskutiert. In lockerer Atmosphäre auf dem Rintelner Marktplatz haben die beiden Abiturientinnen auf Einladung unserer Zeitung die Positionen beider Bewerber um das höchste Amt im Landkreis auf Jugendfreundlichkeit abgeklopft, stellvertretend für die vielen anderen jungen Schaumburger, die zum ersten Mal bei einer Kommunalwahl ihr Kreuzchen machen.

veröffentlicht am 17.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Wie jugendfreundlich ist die Politik des Landkreises? SPD-Landra



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige