weather-image
28°

Scholz: Euro-Runde diskutiert über Zinsgewinn-Transfer an Athen

Luxemburg (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz erwägt, einen Teil der hohen Zinsgewinne aus den Griechenland-Hilfen an Athen abzutreten. Solche Gewinne seien den Griechen «lange Zeit zur Verfügung gestellt worden», sagte der SPD-Politiker vor Beratungen der Eurogruppe in Luxemburg. Die Finanzminister würden diskutieren, «wie dies wieder der Fall sein kann als Teil der Entwicklung für die Zukunft». Zuvor war bekannt geworden, dass Deutschland aus den Milliardenhilfen zur Rettung Griechenlands seit dem Jahr 2010 mindestens 2,9 Milliarden Euro an Zinsgewinnen verdient hat.

veröffentlicht am 21.06.2018 um 16:46 Uhr
aktualisiert am 21.06.2018 um 22:15 Uhr

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare