weather-image
21°
×

9:0-Heimerfolg für die JSG Liekwegen/Nienstädt/Sülbeck / 0:3-Pleite für JSG Rinteln-Engern

Scholz-Schützlinge deklassieren Wagenfeld

Jugendfußball (gk). Eine klare Angelegenheit für den Mitfavoriten: Die A-Junioren von SV Viktoria Georgsmarienhütte setzten sich in der Niedersachsenliga glatt mit 4:0-Toren beim VfL Bückeburg durch.

veröffentlicht am 12.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

A-Junioren-Niedersachsenliga: VfL Bückeburg - SV Georgsmarienhütte 0:4. Die Elf aus GM-Hütte hatte schon in der Anfangsphase dieser Partie leichte Vorteile. Außerdem stand die Abwehr sicher und wirkte in ihrem Abwehrverhalten recht robust. Im Spiel nach vorn erkämpfte sich die Viktoria-Elf klare Möglichkeiten, fackelte nicht lange im Abschluss und nutzte sich jede bietende Chance clever aus. Als die Gäste in der siebten Minute einen VfL-Angriff im Mittelfeld abfingen, kam der schnelle Konter und Alexander Reifschneider schloss zum 1:0 ab. Nach zu kurzer Torwartabwehr kamen die Gäste durch den Volleyschuss von Andre Vennemann (17.) zum 2:0. Das 3:0 gelang Reifschneider in der 24. Minute mit einem harten Schuss aus kurzer Distanz. Mit dem sicheren Vorsprung im Rücken steckten die Gäste etwas zurück. Die keineswegs aufsteckenden Bückeburger kamen besser ins Spiel und vergaben bis zum Seitenwechsel zwei sichere Möglichkeiten. In der zweiten Halbzeit erspielte sich die Viktoria-Elf zahlreiche hochkarätige Gelegenheiten, ließ aber die Chancen kläglich aus. Die Gäste machten in der 59. Minute den verdienten Sieg perfekt, als Joscha Behrens zum 4:0 einköpfte. A-Junioren-Bezirksliga: MTV Bevern - JSG Rinteln/Engern 3:0. Auf dem holprigen und kleinen B-Platz in Bevern konnten die Rinne-Schützlinge nicht zu ihrem kontrollierten Spiel und dem bevorzugten Passspiel finden. Dagegen arbeiteten die Gastgeber mit langen Bällen und waren am Ende auch erfolgreich damit. Daniel Boateng (10.) und Tobias Bergsiek ließen gute Gelegenheiten aus. In der 30. Minute verloren die Gäste das Leder im Mittelfeld, Bevern kam zum Überzahlspiel und nutzte dieses zum 1:0 aus. JSG-Coach Thorsten Rinne stellte sein Team in der zweiten Halbzeit um. Er stärkte das Mittelfeld und den Angriff. Seine Mannschaft wurde stark überlegen. Doch im Auslassen der Möglichkeiten übertrafen sich die Spieler aus der Weserstadt, denn Yeni, Köppe und auch Boateng verpassten den sicheren Ausgleich zwischen der 50. und 80. Minute. Die Entscheidung fiel in der 85. Minute, denn durch einen sehr umstrittenen Strafstoß baute die MTV-Elf ihren Vorsprung auf 2:0 aus. Sofort nach dem Wiederanpfiff gelang Bevern das 3:0. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Niedernwöhren/Enzen - JSG Mörsen/Marhorst 2:1. Die Führing-Schützlinge waren vom Anpfiff an die klar spielbestimmende Mannschaft. Doch Treffer blieben dem Aufsteiger bis zum Seitenwechsel versagt. Auch in den zweiten 45 Minuten war der Neuling weiter am Drücker. Es dauerte jedoch bis zur 68. Minute, ehe das 1:0 durch Fabian Schwalm fiel. Vorausgegangen war eine gute Einzelleistung von Salih. Das 2:0 erzielte Uli Bölling in der 75. Minute nach einem Sololauf über die linke Seite. Der Anschlusstreffer gelang den Gästen in der 80. Minute durch Julian Fuhrmann. Innerhalb der letzten zehn Minuten musste JSG-Coach Ehlerding noch eine brenzligeSituation entschärfen. Auf der Gegenseite ließen Schwalm, Heine und Bölling noch drei hundertprozentige Möglichkeiten für den Neuling aus. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Liekwegen/Nienstädt/Sülbeck - TuS Wagenfeld 9:0. Beide Mannschaften lieferten in der ersten Hälfte noch ein ausgeglichenes Spiel ab. Die Scholz-Elf ging schon in der ersten Spielminute mit 1:0 in Führung, als Tim Schöller einen Strafstoß flach ins Eck setzte. Durch Patrick Holz bauten die Gastgeber in der 13. Minute den Vorsprung auf 2:0 aus. Weitere Chancen wurden vor der Pause von der JSG vergeben. Die Scholz-Schützlinge wurden in den zweiten 45 Minuten zur klar dominierenden Mannschaft. Auch nutzten sie ihre Gelegenheiten jetzt konzentrierter aus. Simon Häberli stellte in der 50. Minute das 3:0 her, ehe Dennis Struckmeier (57.) das 4:0 gelang. Die Treffer zum 5:0 und 6:0 steuerte Giuliano Maione in der 58. und 62. Minute bei, ehe Rene Mücke drei Minuten später zum 7:0 erfolgreich war. In der 79. Minute schlug der direkte Freistoß von Simon Häberli aus 25 Metern im oberen Toreck ein - 8:0. Patrick Holz stellte in der vorletzten Spielminute den 9:0-Sieg sicher.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige