weather-image
25°
×

Tatserie aufgeklärt: Hoher Fahndungsdruck der Polizei führt zum Erfolg

Schüler (17) geht zur Polizei und gesteht mindestens zwölf Einbrüche

Porta Westfalica (rd). Ein 17-jähriger Schüler hat bei der Polizei in Minden gestanden, seit Mai 2010 zahlreiche Wohnungs- und Autoeinbrüche in Porta Westfalica verübt zu haben. Bis September drang der Jugendliche in mindestens zwölf Häuser ein. Bevorzugte Beute waren vor allem Geld, Handys und Laptops. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

veröffentlicht am 09.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 19:41 Uhr

In den vergangenen Monaten registrierten die Beamten des Kriminalkommissariats 21 eine steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen sowie Diebstählen aus Autos im Bereich Porta Westfalica-Veltheim. Im Laufe der Ermittlungen sowie aufgrund von Zeugenhinweisen geriet der aus Porta Westfalica kommende 17-Jährige ins Visier der Beamten. Schließlich erschien er zusammen mit einem Angehörigen bei der Polizei und stellte sich freiwillig. Bei seinen Vernehmungen räumte er dann eine Vielzahl von Straftaten ein.

Im Laufe der Wochen war er unter anderem in Häuser am Sprengelweg, Pflugweg sowie in den Straßen Boksköppen und Unter den Köppen eingedrungen. Mal brach er eine Terrassentür auf, mal stieg er über einen Balkon ein. Aber auch vereinzelt offen stehende Türen nutzte er für seine Beutezüge.

In der Nacht zum 18. August wäre er beinahe von einem Hausbesitzer auf frischer Tat erwischt worden. Hier gelang dem 17-Jährigen soeben noch die Flucht. Aber auch im Auto zurückgelassene Wertgegenstände oder Handtaschen zählten zu seiner Beute. Auch hier hatte er es mitunter leicht, da einige Fahrzeuge unverschlossen waren.

An die genaue Anzahl solcher Diebstähle konnte er sich bei seiner Vernehmung nicht mehr erinnern. Die Polizei geht von weit über zehn Taten aus.

Nachdem der Jugendliche seine Aussagen bei der Polizei gemacht hatte, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei wird jetzt die umfangreiche Ermittlungsakte an die Staatsanwaltschaft weiterleiten. Auch das Jugendamt ist eingeschaltet.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige