weather-image
15°

Rolf Netzer zieht durchwachsene Bilanz / Probleme mit dem Schießstand

Schützenverband erschwert den Trainingsbetrieb des Schützenvereins

Bückeburg (jp). Auf ein konfliktfreies Jahr, in dem effektiv gearbeitet wurde, kann der Schützenverein Bückeburg zurückblicken. In seinem Jahresbericht bilanzierte der erste Vorsitzende Rolf Netzer während der Hauptversammlung zahlreiche Veranstaltungen, Pläne und Vorhaben des Vereins. So hätten zum wiederholten Male im Hof des Schießstandes Harrl Pflasterabsenkungen durch den Bauhof korrigiert werden müssen. "Das wird wohl ein Dauerthema bleiben." Auch die teilweise durchgefeuchteten Kugelfangdächer der Pistolenstände hätten noch nicht saniert werden können. "Ob das 2006 klappt, hängt von der Haushaltslage der Stadt Bückeburg ab."

veröffentlicht am 23.01.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

Der Vorstand mit Hans Joachim Thiemann (v. l.) , Rolf Netzer und



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige