weather-image
×

Bundesweite Hilfsaktion geht weiter / Schuhhaus Niemann ist Sammelstelle für Bückeburg

"Schuhe für Pakistan" helfen Erdbebenopfern

Cammer. Die im vergangenen Jahr vom Schuhhaus Niemann, Cammer gemeinsam mit Boris Becker und H. D. Cleven, sowie dem Verein Handeln für Menschen erfolgreich ins Leben gerufene Spendenaktion "Schuhe für Pakistan" wird jetzt fortgesetzt.

veröffentlicht am 06.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:20 Uhr

Anlass war damals die die Erdbebenkatastrophe im Oktober 2005 in Pakistan, die mehr als 70 000 Menschen das Leben gekostet hat. Etwa 3,5 Millionen Menschen wurde dabei die Unterkunft ganz oder teilweise zerstört. Wegen der dramatischen Situation hatten Schuhfachhändler im gesamten Bundesgebiet Ende 2005 die Spendenaktion "Schuhe für Pakistan" ins Leben gerufen. Unter der Schirmherrschaft der Boris Becker und H. D. Cleven Stiftung wurden dabei innerhalb eines Monats über 200 000 Paar Schuhe gesammelt. In Schaumburg-Lippe und Minden-Lübbecke wurde die Aktion vom Schuhhaus Niemann, Cammer unterstützt, das rund 2000 Paar brauchbare Schuhe sammeln konnte. Auch ein Jahr nach dem Erdbeben sind die Folgen der Jahrhundertkatastrophe, von der die Region heimgesucht wurde, dramatisch. Der Wiederaufbau geht nur sehr langsam voran, es fehlt auch in diesem Winter bei vielen am Nötigsten. Der Bedarf an festem Schuhwerk wird von der pakistanischen Hilfsorganisation National Rural Support Programme (NRSP) mit 600 000 Paar beziffert. Die Cleven Becker Stiftung hat daher erneut zusammen mit dem gemeinnützigen Verein Handeln für Menschen auch für 2006 die Schirmherrschaft der Aktion "Schuhe für Pakistan" übernommen. Der Erfolg der Aktion wird jedoch wesentlich von der Teilnahme möglichgst vieler Menschen abhängen. So können Sie helfen: Spenden Sie Ihre gut erhaltenen gebrauchten Schuhe. Geben Sie diese im Schuhhaus Niemann an der Friller Straße 43 in Cammer ab und spenden Sie bitte zu jedem Paar einen Euro für Transport, Logistik und Organisation der Aktion "Schuhe für Pakistan". Wenig Aufwand, aber effektive und direkte Hilfefür die Betroffenen. Die gespendeten Schuhe werden mit Container-Schiffen nach Pakistan transportiert. Dort werden sie an die Hilfsbedürftigen verteilt, die auf die dringend benötigten Schuhe hoffen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige